[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

Aktuelles

Datum:
15.01.2018 – 11:03

Einrichtung:
Stadtgeschäftsstelle

Autor:
Martin Gey

Permalink

Unser Team sucht Verstärkung: Aktuelle Stellenausschreibungen

TEAM (Copyright (c) DOC RABE Media - Fotolia

Der Stadtverband der Volkssolidarität Leipzig e. V. ist ein moderner und leistungsstarker Sozial- und Wohlfahrtsverband mit einem breiten Leistungsspektrum, engagierten Mitarbeitern und vielseitigen Aufgaben.

Neben der Sicherheit eines großen Wohlfahrtsverbandes bieten wir interessante Tätigkeiten mit leistungsgerechter Vergütung nach eigener Arbeitsvertragsrichtlinie sowie verschiedene Möglichkeiten sich beruflich weiter zu entwickeln, im Team neue Lösungen zu finden und erfolgreich neue Wege zu gehen.

Wir suchen Sie als Verstärkung!

pädagogischer Fachbereich
Stellenausschreibung Leitung einer Kindertagesstätte
Stellenausschreibung stv. Leitung von Kindertagesstätten
Stellenausschreibung Erzieher für unser TABALUGA Kinderheim
Stellenausschreibung Erzieher für Kindertagesstätten

ambulante Pflege
Stellenausschreibung Altenpfleger
Stellenausschreibung Pflegekraft für den ambulanten Pflegedienst

hauswirtschaftliche Dienste
Mitarbeiter im Bereich Hauswirtschaft

Ausbildung
Stellenausschreibung Ausbildung zum Altenpfleger

Praktika
In unseren Pflegeeinrichtungen bieten wir die Möglichkeit eines Schülerpraktikums.

Informationen zur Volkssolidarität Leipzig als Arbeitgeber finden Sie hier: Wir als Arbeitgeber

Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Datum:
15.01.2018 – 11:00

Einrichtung:
Kindertagesstätte "Sonnenschein"

Autor:
Martin Gey

Permalink

Kita „Sonnenschein“ begrüßt Interessierte

Lernen Sie die Kita „Sonnenschein“ am Dienstag, dem 6. Februar im Rahmen eines Tages der offenen Tür kennen! Die Integrationseinrichtung in der Diezmannstraße 87a in Leipzig-Kleinzschocher erwartet Sie von 9:00 bis 12:00 Uhr sowie von 14:00 bis 17:00 Uhr. Sie verfügt über insgesamt 108 Betreuungsplätze, davon 32 im Kinderkrippen- und 76 im Kindergartenbereich. Sie haben die Möglichkeit, sich über die Konzeption der Einrichtung sowie über die Aufnahmemodalitäten zu informieren und die Kita zu besichtigen. Um telefonische Anmeldung wird gebeten (Telefon: 0341 4227360).

Datum:
10.01.2018 – 16:03

Einrichtung:
Kindertagesstätte "Haus Kinderland"

Autor:
Martin Gey

Permalink

Tag der offenen Tür im „Haus Kinderland“

Zu einem Tag der offenen Tür lädt das Team der Kindertagesstätte „Haus Kinderland“ am Donnerstag, dem 25. Januar von 9:00 bis 11:00 Uhr sowie von 14:00 bis 16:00 Uhr. Die Integrationseinrichtung im Neptunweg 29a in Leipzig-Grünau verfügt über insgesamt 117 Betreuungsplätze, davon 36 im Kinderkrippen- und 81 im Kindergartenbereich. Die Einrichtung zählt sechs Integrationsplätze.

Im Rahmen des Tages der offenen Tür haben Interessierte die Möglichkeit, sich über die Konzeption der Einrichtung sowie über die Aufnahmemodalitäten zu informieren. Zudem besteht die Möglichkeit für einen Rundgang durch die Kindertagesstätte. Um telefonische Anmeldung wird gebeten (Telefon: 0341 9412130).

Datum:
05.01.2018 – 16:23

Einrichtung:
Tagespflege für Senioren

Autor:
Martin Gey

Permalink

Tagespflege öffnet ihre Türen

Die Tagespflege für Senioren und die Sozialstation im Sozialzentrum „An den Gärten“ in der Demmeringstraße 127 laden am Samstag, dem 3. Februar zu einem Tag der offenen Tür. Von 10 bis 13 Uhr können Interessierte die Räumlichkeiten besichtigen und sich über Pflege und Betreuung in der Einrichtung informieren. Sie ist offen für Besucher mit und ohne Pflegegrad und bietet pflegenden Angehörigen regulär montags bis freitags eine willkommene Entlastung bei der Pflege zu Hause. Mit Gruppenangeboten strukturiert das Team den Tagesablauf entsprechend der Besucherwünsche. Die An- und Abfahrt kann über einen Kooperationspartner des Stadtverbandes organisiert werden.
Lernen Sie unser Team und unsere Einrichtung kennen!

Datum:
20.12.2017 – 11:58

Einrichtung:
Stadtgeschäftsstelle

Autor:
Martin Gey

Permalink

(Praktische) Hilfe für pflegende Angehörige

Sie pflegen Angehörige, sind an Themen zur Gesundheitsprophylaxe oder gesetzlichen Rahmenbedingungen rund um die Pflege interessiert? Dann sind die Pflegekurse unseres Stadtverbandes die richtige Anlaufstelle für Sie!

Im neuen Jahr setzen wir unsere Kooperation mit der AOK PLUS fort. In mehrteiligen Kursangeboten werden Ihnen unter anderem Tipps zu Aktivierungs- und Beschäftigungsmethoden bei Demenz, rechtliche Grundlagen und gesetzliche Rahmenbedingungen bei der Vorsorge, Betreuung und Pflege von Angehörigen vorgestellt.

„Unsere Kurse bieten neben praktischer Hilfe vor allem auch Platz für Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern. Zu wissen, dass man sich nicht alleine in einer schwierigen Situation befindet, hilft vielen Teilnehmern“, sagt Organisatorin Heidi Wittenbecher und ergänzt: „Manch freundschaftlichen Kontakte sind im Kurs entstanden.“

Die nächsten Kurse im Überblick:

  • Basiskurs: „Fit für die Pflege in der Häuslichkeit“ (10 Einheiten): vom 25. Januar bis 5. April 2018
  • Themenkurs: „Leben mit Demenz“ (8 Einheiten): vom 17. Mai bis 5. Juli 2018
  • beide Kurse: jeweils donnerstags, von 14 bis 16 Uhr

Je nach Themengebiet finden die Einheiten in der Seniorenbegegnungsstätte in der Volksgartenstraße 28 oder im Altenpflegeheim „Sonnenschein“ in der Demmeringstraße 131a statt. Die Kursangebote sind kostenfrei.

Informationen und Anmeldung:
Heidi Wittenbecher (Pflege- und Sozialberaterin)
Telefon: 0341 35055-109
Mail: h.wittenbecher@volkssolidaritaet-leipzig.de

Zusatzinformationen zu unserem neuen Pflegekurs und den Tag der offenen Tür in der Tagespflege für Senioren am 3. Februar 2018
Leipzig Fernsehen, Drehscheibe Leipzig Talk, 4. Januar 2018

Datum:
12.12.2017 – 14:33

Einrichtung:
Stadtgeschäftsstelle

Autor:
Martin Gey

Permalink

Soziale Berufe werden vorgestellt

Logo SCHAU REIN

Soziale Berufe praktisch erleben und kennenlernen: Unser Stadtverband öffnet im Rahmen der Aktion "Schau rein! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen" seine Türen für Schülerinnen und Schüler. Die Aktion läuft vom 12. bis 17. März 2018.

Die Jugendlichen erhalten Informationen zu Praktikums-, Ausbildungs- und Jobperspektiven im pädagogischen Bereich und in der Altenpflege. Außerdem erfahren sie Näheres zu der Volkssolidarität, einem wachsende Träger in der Kinderbetreuung sowie Altenpflege und -betreuung in der Stadt Leipzig, einschließlich entsprechender Bewerbungsmodalitäten.

Unsere "Schau rein!"-Angebote:

Die Teilnehmeranzahl pro Veranstaltung ist begrenzt.

Eine Buchung über das Onlineportal www.schau-rein-sachsen.de ist für eine Teilnahme erforderlich. Hier können Jugendliche ihre Veranstaltungen vom 2. Januar bis 5. März buchen. Auf der genannten Website gibt es auch Informationen zu unseren fünf Veranstaltungen sowie zum kostenfreien "Schau-rein!"-Ticket, welche bis zum 28. Februar gebucht werden können.

Datum:
30.11.2017 – 08:33

Einrichtung:
Stadtgeschäftsstelle

Autor:
Martin Gey

Permalink

Frisch gedruckt: Neues Informationsblatt mit Neuigkeiten aus dem Stadtverband

In unserem quartalsweise erscheinenden Informationsblatt für Mitglieder und Freunde der Volkssolidarität berichten wir über aktuelle Projekte des Stadtverbandes, unser Mitgliederleben sowie von Aktivitäten in unseren Einrichtungen. Außerdem greifen wir sozialpolitische Themen auf.

Jetzt ist die neue Ausgabe 4/2017 erschienen. In der Ausgabe finden Sie unter anderem diese Themen:

  • "Die Figuren laufen wirklich allein?!" - Kindergartenkinder drehen einen Trickfilm (Titelseite)
  • Stadtverband öffnet Türen für Schülerinnen und Schüler (Seite 2)
  • Zur Weihnachtszeit: Sinnvolle Geschenke für unsere Kinder (Seite 3)
  • Eine Uroma beim Oma-Tag: Treffen der Generationen in der Kita "Tausendfüßler" (Seite 6)
  • Mit dem Wünschewagen letzte Wünsche wagen (Seite 11)

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der Ausgabe.

Die Ausgabe finden Sie hier

Datum:
10.10.2017 – 09:37

Einrichtung:
Stadtgeschäftsstelle

Autor:
Martin Gey

Permalink

Startschuss für die Listensammlung der Volkssolidarität

Stadtverband beginnt diesjährige Spendenaktion

Sammeln für den guten Zweck: Der Vorsitzende unseres Stadtverbandes Olaf Wenzel hat am 23. September die diesjährige Listensammlung eröffnet. Sein Geldeinwurf in die Spendendose war der Startschuss für die zahlreichen ehrenamtlichen Engagierten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Namen der Volkssolidarität bis zum 3. November im Stadtgebiet Leipzig unterwegs sein werden, um für soziales Miteinander, vielseitige Freizeitgestaltung und solidarische Unterstützung für alle Generationen sammeln.

50 Prozent der Spendensumme verbleiben direkt in den 60 Mitgliedergruppen und Einrichtungen des Stadtverbandes, um die Arbeit vor Ort zu unterstützen. Hier werden mithilfe der Spenden verschiedene Vorhaben umgesetzt, wie die Ausstattung einiger Kindertagesstätten mit neuen Spielgeräten, Experimentiersets oder Materialien für Rollenspiele. Die Senioreneinrichtungen sammeln unter anderem dafür, den Besuch eines Therapiehundes zu ermöglichen, ihre Räumlichkeiten für die Besucher neu zu gestalten oder eine Ausfahrt zur Weihnachtszeit zu realisieren. Mit der übrigen Spendensumme wird die gemeinwohlorientierte Arbeit des Verbandes unterstützt. Hierzu gehört die Einbindung von Senioren und sozial benachteiligten Personengruppen in das gesellschaftliche Leben.

Spendenkonto der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e. V.
Volkssolidarität Stadtverbandes Leipzig e. V.
Sparkasse Leipzig
Verwendungszweck: Lisa 2017 – MG 401
IBAN: DE 09 8605 5592 1100 2370 00
BIC: WELADE8LXXX

Datum:
01.09.2017 – 15:09

Einrichtung:
Stadtgeschäftsstelle

Autor:
Martin Gey

Permalink

„Vergiss mein nicht“ – Einladung zum Themenabend am Weltalzheimertag

Malte Sieveking und seine an Alzheimer erkrankte Frau Margarete „Gretel“ Sieveking, Bad Homburg 2011 (Foto: Adrian Stähli/ Lichtblick Media Gmbh/ Berlin)
Margarete „Gretel“ Sieveking und ihr Mann Malte Sieveking, im Hintergrund ihr Sohn, der Dokumentarfilmer David Sieveking bei den Dreharbeiten in Bad Homburg 2011 (Foto: Adrian Stähli/ Lichtblick Media Gmbh/ Berlin)

„Aus der Tragödie meiner Mutter ist kein Krankheits-, sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist.“

Das sagt Filmemacher David Sieveking über seinen Dokumentarfilm VERGISS MEIN NICHT, der anlässlich des Weltalzheimertages am Donnerstag, dem 21. September im Rahmen eines gemeinsamen Themenabends unseres Stadtverbandes und der Passage Kinos gezeigt wird. Gemeinsames Anliegen ist, für die Lebenssituation Demenzbetroffener und die ihrer Angehörigen zu sensibilisieren und Möglichkeiten der Hilfe und Selbsthilfe aufzuzeigen.

Themenabend mit Informationsangeboten, Filmaufführung und Expertengespräch
Ab 18 Uhr bietet ein „Markt der Unterstützung“ im Foyer des Kinosaals „Universum“ der Passage Kinos in der Hainstraße 19a Informationen zu Betreuungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Demenzbetroffene sowie zu Angeboten für deren Angehörige. Auf dem „Markt der Unterstützung“ stehen den Besuchern Ansprechpartner der Volkssolidarität, des Vereins Selbstbestimmt Leben Leipzig und Umgebung, der Leipziger Städtischen Bibliotheken sowie des Qigong-Zentrums Leipzig zur Verfügung. Die Filmaufführung von VERGISS MEIN NICHT beginnt um 19 Uhr. Im Anschluss findet ein Gespräch zwischen dem Regisseur David Sieveking, Experten und dem Publikum statt. Der Eintritt zur Filmaufführung mit anschließendem Gespräch kostet 5,50 Euro. Die Eintrittskarten sind an der Kasse der Passage Kinos oder online erhältlich. Hier geht es zu Vergiss mein nicht auf der Internetseite der Passage Kinos.

Näheres zum Film VERGISS MEIN NICHT
VERGISS MEIN NICHT ist ein Film über Alzheimer-Demenz, eine Erfahrung, die viele Familien erschüttert und verändert. David Sieveking entdeckt durch die Gedächtnisstörung seiner Mutter Gretel den Schlüssel zu ihrer Vergangenheit, zur Geschichte ihrer Ehe und zu den Wurzeln der gemeinsamen Familie. Liebevoll und mit zärtlicher Distanz dokumentiert er ihren geistigen und körperlichen Abbau und seine Versuche, ihr das Leben zu erleichtern. So ist ein persönliches, warmherziges, humorvolles und optimistisches Familienportrait entstanden. Der Film erhielt den Kritikerpreis des Filmfestivals in Locarno sowie die Auszeichnung „Bester Dokumentarfilm“ beim Hessischen Filmpreis. Zudem wurde er unter anderem beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm gezeigt. Das gleichnamige Buch von David Sieveking ist im Verlag Herder erschienen.

Datum:
01.09.2017 – 15:01

Einrichtung:
Seniorenbüro Süd

Autor:
Martin Gey

Permalink

Neuer Kurs: Stadtgeschichte in eigenem Videoclip festhalten

LEIPZIGSTIFTUNG unterstützt Kursreihe

Volkssolidarität, Leipzig Fernsehen und Best Age Forum laden zu Auftakttreffen am 26. September

„Ein Video erstellen leicht gemacht – Stadtgeschichte in einem Videoclip festhalten.“ So heißt das neue Projekt unseres Stadtverbandes gemeinsam mit Leipzig Fernsehen und Best Age Forum, bei dem die Teilnehmer Wissen und Handwerk zum Erstellen eines Videos an die Hand bekommen, um dann Stadtgeschichte in bewegten und bewegenden Bildern festzuhalten. Interessierte sind herzlich eingeladen, in diesem Kurs ihrer eigenen Lebensgeschichte und der anderer Leipziger Bürger nachzuspüren. Unterstützt wird das Projekt von der LEIPZIGSTIFTUNG.

Das Auftakttreffen findet am Dienstag, dem 26. September um 10 Uhr in den Räumen des Best Age Forums im Markt 10 statt. Diesem schließen sich 12 Treffen dienstags von 10 bis 11:30 Uhr im Best Age Forum, im Seniorenbüro Süd der Volkssolidarität oder – je nach Projektverlauf – an einem Drehort im Stadtgebiet an. Kursanmeldungen erfolgen über das Best Age Forum (Telefon: 0341 3939-4210, E-Mail: bestageforum@rahn.education ). Die Teilnahme kostet 48 Euro.

Nächste Seite
Login
Interner Bereich