Am 24. Oktober 1945 gegründet, verfügt die Volkssolidarität über Jahrzehnte lange Erfahrung bei der sozialen, sozial-pflegerischen und kulturellen Betreuung von Senioren, Kindern und Familien, Kranken und Hilfsbedürftigen.

Seit der Neugründung als eingetragener Verein am 05.04.1990 hat sich der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e. V. durch ansprechende soziale und kulturelle Leistungen, durch kompetente sozialpflegerische Dienste zu einem anerkannten Leistungsträger und zuverlässigen Partner in der Stadt Leipzig entwickelt und das Aufgabenspektrum von der Kinderbetreuung bis zur Altenhilfe ständig erweitert.

Die Volkssolidarität hat im System der freien Wohlfahrtspflege einen festen Platz und gewährt unter dem Leitmotiv „Miteinander – Füreinander“, solidarische Gemeinschaft, Geborgenheit und Lebensfreude sowie Hilfe und Pflege in schwierigen Lebenssituationen.

Geschichten aus der Volkssolidarität

40 Jahre Kita “Rasselbande”

Vier Jahrzehnte ist es her, dass die Kita “Rasselbande” gebaut wurde. Damals hieß sie noch “Kinderkombination” und war von Schlamm umgeben. Heute liegt sie im Grünen und der Alltag ist von kultureller Vielfalt geprägt.

weiterlesen

Die Volkssolidarität als Sozial- und Wohlfahrtsverband

Die Volkssolidarität ist eine eigenständige, gemeinnützige Wohlfahrtsorganisation, die parteipolitisch und konfessionell unabhängig ist. Sie ist für alle offen, die sich dem humanistischen Werteverständnis des Verbandes verpflichtet fühlen. Das heutige Wirken der Volkssolidarität umfasst drei Bereiche: soziale Dienste und Einrichtungen, Mitgliederverband und sozialpolitische Interessenvertretung.

Als Wohlfahrtsverband ist die Volkssolidarität sozialer Dienstleister. Die Leistungen sind dabei vielfältig und reichen von der Kinderbetreuung bis hin zur Seniorenpflege.

Mitglied in der Volkssolidarität zu sein bedeutet, Gemeinschaft, soziales Miteinander, Nachbarschaftshilfe und vielseitige, wohnortnahe Freizeitmöglichkeiten zu erleben. Dazu gehören gemeinsame Reisen und Ausflüge, Museums- und Theaterbesuche sowie familiengerechte Aktivitäten und rabattierte Angebote für Mitglieder (z. B. Kabarett, Konzerte).

Die Volkssolidarität ist ein Sozialverband, der die Interessen der Mitglieder der Volkssolidarität und der vielen sozial benachteiligten Menschen Deutschlands vor den Verantwortlichen der Politik vertritt und Probleme und Missstände aber auch konstruktive Vorschläge in die Öffentlichkeit trägt.

Aktuelles zum Thema Interessenvertretung finden Sie hier auf den Seiten des Bundesverbandes der Volkssolidarität.

Die heute über 680 Mitarbeiter des Stadtverbandes leisten in Voll- und Teilzeit umfassende und qualitätsgerechte Hilfe und Fürsorge für die Gesundheit, Pflege und das Wohlbefinden von Kindern und Familien, Senioren, Kranken und Hilfsbedürftigen. Hinzu kommen ca. 50 ehrenamtliche Mitarbeiter, die das Tagesgeschäft in den verschiedenen Fachbereichen des Stadtverbandes unterstützen.

Informationen zu den Leistungen und Diensten des Leipziger Stadtverbandes der Volkssolidarität erhalten Sie in der Stadtgeschäftsstelle: