Was ist Kurzzeit- und Verhinderungspflege?

Im Alten­pfle­ge­heim "Son­nen­schein" bie­ten wir neben der voll­sta­tio­nä­ren Pfle­ge zusätz­li­che Zim­mer in Form von Kurz­zeit­pfle­ge an. Die Gäs­te der Kurz­zeit­pfle­ge kön­nen die Infra­struk­tur des Hau­ses wie die Bewoh­ner im vol­len Umfang nut­zen. Die Kurz­zeit­pfle­ge dient der zeit­lich befris­te­ten sta­tio­nä­ren Ganz­tags­be­treu­ung pfle­ge­be­dürf­ti­ger betag­ter Men­schen mit einem indi­vi­du­el­len Pfle­ge­grad, die ansons­ten in der eige­nen Häus­lich­keit gepflegt wer­den bzw. deren häus­li­ches Pfle­ge­um­feld vor­über­ge­hend wegfällt.

Die Kurz­zeit­pfle­ge ver­folgt im Wesent­li­chen zwei Ziele:

  • Ange­hö­ri­ge und ande­re Pfle­ge­per­so­nen von der Pfle­ge zu ent­las­ten, ihnen Urlaub und Erho­lung zu ermög­li­chen, sowie sie bei Krank­heit und sons­ti­gen Aus­fäl­len zu vertreten.
  • Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te zu ver­mei­den oder zu ver­kür­zen, sowie nach schwe­rer Krank­heit und Kri­sen­si­tua­tio­nen, Ope­ra­tio­nen etc. die Nach­sor­ge sicherzustellen.

An wen richtet sich die Kurzzeit- und Verhinderungspflege?

Pfle­ge­be­dürf­ti­ge, deren Pfle­ge­um­feld vor­über­ge­hend weg­fällt und zur Ent­las­tung der pfle­gen­den Angehörigen

Welche Voraussetzungen gibt es?

Pfle­ge­be­dürf­ti­ge mit Pfle­ge­grad haben im Sin­ne des SGB XI einen Anspruch gegen­über ihrer Pfle­ge­kas­se auf Leis­tun­gen der Kurz­zeit­pfle­ge nach § 42 SGB XI. Vier Wochen (28 Tage) pro Kalen­der­jahr wer­den unse­re Gäs­te nach einem Kran­ken­haus­auf­ent­halt oder Urlaub der pfle­gen­den Ver­wand­ten wie­der auf die eige­ne Häus­lich­keit vorbereitet.

Leistungen der Kurzzeit- und Verhinderungspflege

  • Prä­senz von qua­li­fi­zier­tem Fach­per­so­nal rund um die Uhr
  • Moti­vie­ren­de und akti­vie­ren­de sozia­le Betreu­ung und Pflege
  • Groß­zü­gi­ge Außenanlage
  • Ver­sor­gung über unse­re haus­ei­ge­ne Küche
  • Fri­seur und Fußpflegeservice
  • Möbel, Ruf­an­la­ge, Kabelanschluss

Kosten

Antei­le (Pfle­ge) pro Tag trägt die Pfle­ge­kas­se bis zu max. 1.774 Euro/Jahr
Wir bera­ten Sie gern zu Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten mit Leis­tun­gen aus dem Bereich Verhinderungspflege.
PG 263,03 €
PG 379,21 €
PG 496,07 €
PG 5103,63 €
wei­te­re Kosten
(Ent­gelt pro Tag)
Azu­bi2,83 €
Unter­kunft17,65 €
Ver­pfle­gung5,50 €
Invest.-aufwand6,73 €

Hin­weis: Anspruch auf Kurz­zeit­pfle­ge haben Pfle­ge­be­dürf­ti­ge der Pfle­ge­gra­de 2 bis 5. Die Pfle­ge­kas­se über­nimmt die Kos­ten für pfle­ge­be­ding­te Auf­wen­dun­gen in Höhe von 1.774 Euro für bis zu acht Wochen im Kalen­der­jahr. Die­ser Betrag kann um bis zu 1.612 Euro aus nicht ver­brauch­ten Mit­teln der Ver­hin­de­rungs­pfle­ge erhöht werden.

Anfragen Pflegeplatz

  • Annet­te Losleben
    Verwaltung
  • Alten­pfle­ge­heim 'Son­nen­schein'
    Dem­me­ring­stra­ße 131A, 04179 Leipzig
  • Tele­fon: 0341 / 35 0 55 420
    Fax: 0341 / 35 0 55 422

  • Ani­ko Huszti
    Verwaltung
  • Alten­pfle­ge­heim 'Son­nen­schein'
    Dem­me­ring­stra­ße 131A, 04179 Leipzig
  • Tele­fon: 0341 / 35 0 55 412
    Fax: 0341 / 35 0 55 422

Ansprechpartner

hahn_klein
  • San­dra Hahn
    komm. Heimleiterin
  • Alten­pfle­ge­heim 'Son­nen­schein'
    Dem­me­ring­stra­ße 131A, 04179 Leipzig
  • Tel.: 0341 / 35 0 55 144
    Fax: 0341 / 35 0 55 422
  • Lars Dyni­ak
    Pflegedienstleiter

  • Alten­pfle­ge­heim 'Son­nen­schein'
    Dem­me­ring­stra­ße 131A, 04179 Leipzig
  • Tel.: 0341 / 35 0 55 419
    Fax: 0341 / 35 0 55 422

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Kar­te akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Open­Street­Map Foun­da­ti­on.
Mehr erfah­ren

Kar­te laden