Gemeinsame Zeit verbringen

Seit 2013 schenkt unse­re Volks­so­li­da­ri­tät über das Lan­des­pro­jekt „All­tags­be­glei­tung für Senio­ren“ älte­ren Men­schen jähr­lich über 2.800 Stun­den Gesel­lig­keit, gemein­sa­me Zeit und somit wun­der­ba­re Momen­te.

Der Grundgedanke dahinter?

Sie leben im Frei­staat Sach­sen, sind min­des­tens 60 Jah­re (in Aus­nah­me­fäl­len 55 Jah­re) alt, noch nicht pfle­ge­be­dürf­tig und haben noch kei­nen Pfle­ge­grad bean­tragt? Dann kön­nen Sie gemein­sam mit einem unse­rer ehren­amt­li­chen All­tags­be­glei­ter Ihre Frei­zeit gestal­ten (zum Bei­spiel kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen besu­chen, sozia­le Kon­tak­te pfle­gen oder Hob­bies nach­ge­hen), Ihre Wege (zum Bei­spiel Arzt, Post oder Behör­den) gemein­sam erle­di­gen und gemein­sam im Haus­halt (zum Bei­spiel Bal­kon- und Gar­ten­pfle­ge oder Backen und Kochen) tätig sein.

Wie kommt es zu einer Begleitung?

Die Häu­fig­keit der Beglei­tun­gen wird indi­vi­du­ell zwi­schen den Beglei­te­ten und dem ehren­amt­li­chen All­tags­be­glei­ter abge­stimmt. Die Ver­mitt­lung über­neh­men wir. Auch im Nach­gang ste­hen wir im Kon­takt zu den Ehren­amt­li­chen und den Beglei­te­ten. Das Ange­bot ist kos­ten­frei. Ein­zi­ge Ein­schrän­kung ist, dass kei­ne Leis­tun­gen aus der Pfle­ge­kas­se bezo­gen wer­den, d.h. kein Pfle­ge­grad vor­liegt.

Was gehört nicht in den Aufgabenbereich eines Alltagsbegleiter?

Trotz klei­ne­rer Hil­fen im Haus­halt erstreckt sich die All­tags­be­glei­tung nicht auf die Über­nah­me von haus­wirt­schaft­li­chen oder pfle­ge­ri­schen Tätig­kei­ten. Zugleich ist es nicht mög­lich, dass der All­tags­be­glei­ter die Beglei­te­ten mit einem pri­va­ten PKW fährt. Für Anfahr­ten zu Ärz­ten oder ande­ren Zie­len, ist der ÖPNV bzw. ein Taxi zu nut­zen.

Auf welche Alltagsbegleiter können Sie sich freuen?

Unse­re Ehren­amt­li­chen ver­fü­gen über reich­lich Ideen und Taten­drang und freu­en sich, für älte­re Men­schen aktiv zu sein. Sie besit­zen Ein­füh­lungs­ver­mö­gen und Inter­es­se am Aus­tausch mit Senio­ren und möch­ten hel­fen, in Leip­zig ein soli­da­ri­sches Mit­ein­an­der vor­zu­le­ben. Unse­re Ehren­amt­li­chen sind über unse­re Volks­so­li­da­ri­tät in ihrer Enga­ge­ments­zeit ver­si­chert.

Die­se Maß­nah­me wird mit­fi­nan­ziert mit Steu­er­mit­teln auf Grund­la­ge des vom Säch­si­schen Land­tag beschlos­se­nen Haus­hal­tes.

 

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Lan­des­pro­jekt: https://www.pflegenetz.sachsen.de/alltagsbegleiter-fur-senioren-4682.html

Ansprechpartner

weise
  • Frank Wei­se
    Koor­di­na­tor Ver­bands­ar­beit

  • Stadt­ge­schäfts­stel­le
    Dem­me­ring­stra­ße 127, 04179 Leip­zig
  • Tel: 0341 / 350 55 114

Downloads