Jedes Kind ist ein­ma­lig und wert­voll – unter die­sem Grund­satz gestal­ten wir die Pro­zes­se in unse­ren päd­ago­gi­schen Ein­rich­tun­gen.

In einer Atmo­sphä­re von Gebor­gen­heit, lie­be­vol­ler Beach­tung, Sicher­heit und Wohl­be­fin­den fin­det jedes ein­zel­ne Kind bei uns sei­nen Platz.

Im Mit­tel­punkt unse­rer Auf­merk­sam­kei­ten ste­hen die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se und Ent­wick­lungs­chan­cen eines jeden Kin­des. Über eine inter­es­san­te, abwechs­lungs­rei­che Gestal­tung des Tages­ab­laufs wer­den bei allen Kin­dern Freu­de am Ler­nen, Ent­de­cken, Expe­ri­men­tie­ren und Aus­pro­bie­ren geweckt und geför­dert. Bei uns sind Bil­dung und Erzie­hung Her­zens­sa­che.

Die 13 Kin­der­ein­rich­tun­gen des Volks­so­li­da­ri­tät Stadt­ver­band Leip­zig e. V. betreu­en Kin­der bis zum Schul­ein­tritt in Krip­pe und Kin­der­gar­ten. Neun unse­rer Kin­der­ta­ges­stät­ten sind aner­kann­te Inte­gra­ti­ons­ein­rich­tun­gen.

Die Grund­la­ge der päd­ago­gi­schen Arbeit aller Ein­rich­tun­gen ist der Säch­si­sche Bil­dungs­plan.

null

Kin­der­ta­ges­stät­ten

Hil­fe zur Erzie­hung

Kin­der­ta­ges­pfle­ge

Kin­der- und Fami­li­en­zen­trum

Unse­re Kin­der­ta­ges­stät­ten und unse­re Kin­der­ta­ges­pfle­ge sind offen für alle Fami­li­en, unab­hän­gig von sozia­ler Her­kunft, Reli­gi­on oder Natio­na­li­tät. Dabei nimmt der genera­tio­nen­über­grei­fen­de Dia­log in unse­ren Ein­rich­tun­gen einen beson­de­ren Stel­len­wert ein. Unse­re Ein­rich­tun­gen für Kin­der sind Orte viel­fäl­tigs­ter Begeg­nungs- und Erfah­rungs­mög­lich­kei­ten mit ande­ren Men­schen und for­dern zu gemein­schaft­li­chem Han­deln und Soli­da­ri­tät her­aus.

Der kon­ti­nu­ier­li­che Aus­tausch mit den Eltern sowie der Säch­si­sche Bil­dungs­plan bil­den die Grund­la­gen unse­rer päd­ago­gi­schen Arbeit. Unse­re Kin­der­ta­ges­stät­ten ver­fol­gen spe­zi­fi­sche Schwer­punk­te wie Musik, Sport oder Natur, und arbei­ten dem­entspre­chend mit Koope­ra­ti­ons­part­nern zusam­men.

In unse­rem TABALUGA Kin­der­heim betreu­en wir Kin­der aus Fami­li­en in ver­schie­de­nen Kri­sen­si­tua­tio­nen. Kenn­zeich­nend ist hier das Zusam­men­spiel von All­tags­er­le­ben, päd­ago­gi­sche Arbeit und the­ra­peu­ti­sche Beglei­tung. Dabei arbei­ten wir eng mit dem För­der­ver­ein Taba­lu­ga Kin­der­heim e.V. zusam­men.

Unse­re sie­ben qua­li­fi­zier­ten Tages­pfle­ge­per­so­nen umsor­gen lie­be­voll Ihre Kin­der im Alter von 10 Mona­ten bis zu 3 Jah­ren. Die Kin­der­ta­ges­pfle­ge ermög­licht vor allem Kin­dern in den ers­ten Lebens­jah­ren eine fami­li­en­na­he Betreu­ung, bei der die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se beson­ders berück­sich­tigt wer­den kön­nen. Durch die heil­päd­ago­gi­sche Zusatz­aus­bil­dung einer Tages­pfle­ge­per­son kann in der Tages­pfle­ge­stel­le in Lin­den­thal die Betreu­ung eines Inte­gra­ti­ons­kin­des unter 3 Jah­ren ange­bo­ten wer­den.

Geschichten aus unseren Kindereinrichtungen

S&P Sahlmann übergibt Spende im TABALUGA Kinderheim

„Ihre wich­ti­ge Arbeit unter­stüt­zen wir mit unse­rer Spen­de sehr gern.“ – Mit die­sen Wor­ten über­gab Archi­tek­tin Julia­ne Kirs­ten, Pro­ku­ris­tin bei der S&P Sahl­mann Pla­nungs­ge­sell­schaft für Bau­we­sen, am 31. Janu­ar eine Spen­de an Julia Wei­se, Lei­te­rin der TABALUGA Kin­der­heims. Ihr Unter­neh­men enga­giert sich der­zeit bei einem Bau­vor­ha­ben der WG Böh­len eG in der Leip­zi­ger Süd­vor­stadt. An die­sem Stand­ort wird unser Stadt­ver­band vor­aus­sicht­lich ab Ende 2020 eine sta­tio­nä­re Wohn­grup­pe „Hil­fen zur Erzie­hung“ als Ergän­zung zum TABALUGA Kin­der­heim betrei­ben.

wei­ter­le­sen

Ansprechpartner

  • Manue­la Wege
    Lei­te­rin päd­ago­gi­scher Fach­be­reich

  • Stadt­ge­schäfts­stel­le
    Dem­me­ring­stra­ße 127, 04179 Leip­zig
  • Tele­fon: 0341 35055–116
  • Chris­tia­ne Mahn­ke
    Mit­ar­bei­te­rin päd­ago­gi­scher Fach­be­reich
  • Stadt­ge­schäfts­stel­le
    Dem­me­ring­stra­ße 127, 04179 Leip­zig
  • Tele­fon: 0341 35055–134