1. Datenschutz auf einen Blick

 

Allgemeine Hinweise

Die fol­gen­den Hin­weise geben einen ein­fachen Überblick darüber, was mit Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en passiert, wenn Sie unsere Web­site besuchen. Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind alle Dat­en, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fiziert wer­den kön­nen. Aus­führliche Infor­ma­tio­nen zum The­ma Daten­schutz ent­nehmen Sie unser­er unter diesem Text aufge­führten Daten­schutzerk­lärung.

 

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist ver­ant­wortlich für die Daten­er­fas­sung auf dieser Web­site?

Die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site erfol­gt durch den Web­site­be­treiber. Dessen Kon­tak­t­dat­en kön­nen Sie dem Impres­sum dieser Web­site ent­nehmen.

Wie erfassen wir Ihre Dat­en?

Ihre Dat­en wer­den zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mit­teilen. Hier­bei kann es sich z.B. um Dat­en han­deln, die Sie in ein Kon­tak­t­for­mu­lar eingeben.

Andere Dat­en wer­den automa­tisch beim Besuch der Web­site durch unsere IT-Sys­teme erfasst. Das sind vor allem tech­nis­che Dat­en (z.B. Inter­net­brows­er, Betrieb­ssys­tem oder Uhrzeit des Seit­e­naufrufs). Die Erfas­sung dieser Dat­en erfol­gt automa­tisch, sobald Sie unsere Web­site betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Dat­en?

Ein Teil der Dat­en wird erhoben, um eine fehler­freie Bere­it­stel­lung der Web­site zu gewährleis­ten. Andere Dat­en kön­nen zur Analyse Ihres Nutzerver­hal­tens ver­wen­det wer­den.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Dat­en?

Sie haben jed­erzeit das Recht unent­geltlich Auskun­ft über Herkun­ft, Empfänger und Zweck Ihrer gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu erhal­ten. Sie haben außer­dem ein Recht, die Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung dieser Dat­en zu ver­lan­gen. Hierzu sowie zu weit­eren Fra­gen zum The­ma Daten­schutz kön­nen Sie sich jed­erzeit unter der im Impres­sum angegebe­nen Adresse an uns wen­den. Des Weit­eren ste­ht Ihnen ein Beschw­erderecht bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde zu.

Außer­dem haben Sie das Recht, unter bes­timmten Umstän­den die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­lan­gen. Details hierzu ent­nehmen Sie der Daten­schutzerk­lärung unter „Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung“.

 

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unser­er Web­site kann Ihr Surf-Ver­hal­ten sta­tis­tisch aus­gew­ertet wer­den. Das geschieht vor allem mit Cook­ies und mit soge­nan­nten Analy­se­pro­gram­men. Die Analyse Ihres Surf-Ver­hal­tens erfol­gt in der Regel anonym; das Surf-Ver­hal­ten kann nicht zu Ihnen zurück­ver­fol­gt wer­den.

Sie kön­nen dieser Analyse wider­sprechen oder sie durch die Nicht­be­nutzung bes­timmter Tools ver­hin­dern. Detail­lierte Infor­ma­tio­nen zu diesen Tools und über Ihre Wider­spruchsmöglichkeit­en find­en Sie in der fol­gen­den Daten­schutzerk­lärung.

 

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

 

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seit­en nehmen den Schutz Ihrer per­sön­lichen Dat­en sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­traulich und entsprechend der geset­zlichen Daten­schutzvorschriften sowie dieser Daten­schutzerk­lärung.

Wenn Sie diese Web­site benutzen, wer­den ver­schiedene per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en erhoben. Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind Dat­en, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fiziert wer­den kön­nen. Die vor­liegende Daten­schutzerk­lärung erläutert, welche Dat­en wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenüber­tra­gung im Inter­net (z.B. bei der Kom­mu­nika­tion per E‑Mail) Sicher­heit­slück­en aufweisen kann. Ein lück­en­los­er Schutz der Dat­en vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die ver­ant­wortliche Stelle für die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site ist:

Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V.
Stadt­geschäftsstelle
Dem­mer­ingstraße 127
04179 Leipzig

Tele­fon: 0341 / 35 05 51 22
E‑Mail: info@volkssolidaritaet-leipzig.de

Ver­ant­wortliche Stelle ist die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (z.B. Namen, E‑Mail-Adressen o. Ä.) entschei­det.

 

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Daten­schutzbeauf­tragten benan­nt.

Stadt­geschäftsstelle Daten­schutzbeauf­tragte
Dem­mer­ingstraße 127
04179 Leipzig

Tele­fon: 0341 / 35 05 51 30
E‑Mail: datenschutz@volkssolidaritaet-leipzig.de

 

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Daten­ver­ar­beitungsvorgänge sind nur mit Ihrer aus­drück­lichen Ein­willi­gung möglich. Sie kön­nen eine bere­its erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Dazu reicht eine form­lose Mit­teilung per E‑Mail an uns. Die Recht­mäßigkeit der bis zum Wider­ruf erfol­gten Daten­ver­ar­beitung bleibt vom Wider­ruf unberührt.

 

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Daten­ver­ar­beitung auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfol­gt, haben Sie jed­erzeit das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben, gegen die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Wider­spruch einzule­gen; dies gilt auch für ein auf diese Bes­tim­mungen gestütztes Pro­fil­ing. Die jew­eilige Rechts­grund­lage, auf denen eine Ver­ar­beitung beruht, ent­nehmen Sie dieser Daten­schutzerk­lärung. Wenn Sie Wider­spruch ein­le­gen, wer­den wir Ihre betrof­fe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr ver­ar­beit­en, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heit­en über­wiegen oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen (Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­ar­beit­et, um Direk­twer­bung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jed­erzeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Sie betr­e­f­fend­er per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en zum Zwecke der­ar­tiger Wer­bung einzule­gen; dies gilt auch für das Pro­fil­ing, soweit es mit solch­er Direk­twer­bung in Verbindung ste­ht. Wenn Sie wider­sprechen, wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direk­twer­bung ver­wen­det (Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

 

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Ver­stößen gegen die DSGVO ste­ht den Betrof­fe­nen ein Beschw­erderecht bei ein­er Auf­sichts­be­hörde, ins­beson­dere in dem Mit­glied­staat ihres gewöhn­lichen Aufen­thalts, ihres Arbeit­splatzes oder des Orts des mut­maßlichen Ver­stoßes zu. Das Beschw­erderecht beste­ht unbeschadet ander­weit­iger ver­wal­tungsrechtlich­er oder gerichtlich­er Rechts­be­helfe.

Säch­sis­ch­er Daten­schutzbeauf­tragter
Post­fach 110132
01330 Dres­den
Tele­fon: 0351 / 85471101
Tele­fax: 0351 / 85471109
Inter­net: www.datenschutz.sachsen.de

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Dat­en, die wir auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags automa­tisiert ver­ar­beit­en, an sich oder an einen Drit­ten in einem gängi­gen, maschi­nen­les­baren For­mat aushändi­gen zu lassen. Sofern Sie die direk­te Über­tra­gung der Dat­en an einen anderen Ver­ant­wortlichen ver­lan­gen, erfol­gt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­traulich­er Inhalte, wie zum Beispiel die Nutzung der Bewer­ber­for­mu­la­re mit der Über­tra­gung ver­traulich­er Inhalte wie Bewer­bung­sun­ter­la­gen oder Anfra­gen, die Sie an uns als Seit­en­be­treiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­selung. Eine ver­schlüs­selte Verbindung erken­nen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wech­selt und an dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­selung aktiviert ist, kön­nen die Dat­en, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen wer­den.

Betroffenenrechte (Artikel 12 DSGVO)

Wenn Sie uns gegenüber ein Betrof­fe­nen­recht gel­tend machen, haben wir die auf Ihren Antrag hin ergrif­f­e­nen Maß­nah­men in präzis­er, trans­par­enter, ver­ständlich­er und leicht zugänglich­er Form an Sie zu über­mit­teln. Haben wir begrün­dete Zweifel an Ihrer Iden­tität, dür­fen wir zunächst zusät­zliche Infor­ma­tio­nen zur Über­prü­fung Ihrer Iden­tität anfordern. Dies ist auch deshalb wichtig, weil Ihre Dat­en schließlich nicht an unbefugte Dritte über­mit­telt wer­den sollen. Zwar haben wir unverzüglich, spätestens jedoch inner­halb eines Monates auf Ihren Antrag zu reagieren. Sofern Gründe dafür vor­liegen und Ihnen diese mit­geteilt wer­den, kann die Frist jedoch um zwei weit­ere Monate ver­längert wer­den. Alle Mit­teilun­gen und Maß­nah­men, welche wir entsprechend Ihrem Antrag vornehmen, haben grund­sät­zlich unent­geltlich zu erfol­gen. In Fällen von häu­figer Wieder­hol­ung oder offenkundig unbe­grün­de­ten Anträ­gen kön­nen wir jedoch ein angemessenes Ent­gelt ver­lan­gen oder uns sog­ar weigern, tätig zu wer­den.

Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO)

Grund­sät­zlich haben Sie das Recht, durch form­freien Antrag und ohne Begrün­dung unter der im Impres­sum angegeben Adresse eine Bestä­ti­gung darüber zu ver­lan­gen, ob und welche per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wir von Ihnen ver­ar­beit­en. Hier­bei haben wir Ihnen u. a. auch die Ver­ar­beitungszwecke, die Empfän­gerin­nen und Empfänger sowie die Herkun­ft Ihrer Dat­en mitzuteilen. Je nach Sachver­halt kann die Auskun­ft schriftlich, elek­tro­n­isch oder auf Ihren Wun­sch hin mündlich erteilt wer­den. Haben wir eine große Menge von Dat­en über Sie gespe­ichert, kön­nen wir ver­lan­gen, dass Sie die Infor­ma­tio­nen oder Ver­ar­beitungsvorgänge, auf die sich ihr Auskun­ftsver­lan­gen bezieht, benen­nen. Wir dür­fen die Auskun­ft ver­weigern, wenn dadurch ihre Rechte bzw. die Rechte ander­er Per­so­n­en beein­trächtigt wür­den, z. B. wenn Geschäfts­ge­heimnisse oder Rechte Drit­ter betrof­fen sind.

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Sofern wir unrichtige oder unvoll­ständi­ge Dat­en über Sie spe­ich­ern, haben Sie grund­sät­zlich ein Recht auf unverzügliche Berich­ti­gung oder Ver­voll­ständi­gung Ihrer Dat­en. Unrichtig sind die Dat­en, wenn sie inhaltlich unwahr sind, und unvoll­ständig, wenn sie der­art lück­en­haft sind, dass der mit der Ver­ar­beitung ver­fol­gte Zweck nicht (mehr) erre­icht wer­den kann. Unverzüglich bedeutet in der Regel, dass wir, wenn die Voraus­set­zun­gen erfüllt sind und keine Aus­nah­men ein­greifen, Ihrem Antrag inner­halb von zwei Wochen nachkom­men soll­ten.

Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)

Wenn die Voraus­set­zun­gen des Art. 17 DSGVO vor­liegen und keine Aus­nah­men greifen, kön­nen Sie von uns die unverzügliche Löschung Ihrer Dat­en ver­lan­gen. Ein Recht auf Löschung kann beispiel­sweise dann beste­hen, wenn Ihre Dat­en für die Zwecke, für die sie erhoben wur­den, nicht mehr erforder­lich sind oder die Dat­en von uns unrecht­mäßig ver­ar­beit­et wur­den. Auch wenn die Daten­ver­ar­beitung allein auf der Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung erfol­gte und Sie diese wider­rufen haben, haben Sie grund­sät­zlich das Recht auf Löschung dieser Dat­en. Nicht gelöscht wer­den kön­nen Dat­en ins­beson­dere, wenn sie geset­zlichen Auf­be­wahrungs­fris­ten unter­liegen. Solche kön­nen sich z. B. aus dem Han­dels­ge­set­zbuch oder der Abgabenord­nung ergeben.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)

In bes­timmten Fällen haben Sie das Recht, von uns die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en zu ver­lan­gen. Dies kommt etwa dann in Betra­cht, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bei uns bestre­it­en oder Sie gegen die Ver­ar­beitung Wider­spruch ein­gelegt haben. Wir müssen dann sich­er­stellen, dass die Dat­en nicht mehr weit­er­ver­ar­beit­et oder verän­dert wer­den kön­nen, beispiel­sweise durch eine Sper­rung oder bei veröf­fentlicht­en Dat­en durch eine vorüberge­hende Ent­fer­nung von der Web­seite. Bei einem Anspruch auf Ein­schränkung dür­fen diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en – von ihrer Spe­icherung abge­se­hen – nur noch mit Ihrer Ein­willi­gung, zur Durch­set­zung von Recht­sansprüchen, zum Schutz der Rechte ein­er anderen Per­son oder aus Grün­den eines wichti­gen öffentlichen Inter­ess­es ver­ar­beit­et wer­den.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)

Das Recht auf Datenüber­trag­barkeit soll Ihnen bei ein­er automa­tisierten Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en eine bessere Kon­trolle über Ihre Dat­en bieten, aber auch einen Wech­sel zu ein­er anderen ver­ant­wortlichen Stelle (z. B. Anbi­eter­wech­sel) unkom­pliziert ermöglichen. Voraus­set­zung ist, dass Sie Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en der ver­ant­wortlichen Stelle selb­st gegeben haben und die Dat­en auf­grund Ihrer Ein­willi­gung oder zur Ver­tragser­fül­lung ver­ar­beit­et wer­den. Gegenüber öffentlichen Stellen beste­ht dieses Recht daher nicht. Beste­ht das Recht auf Datenüber­trag­barkeit, kön­nen Sie von der ver­ant­wortlichen Stelle ver­lan­gen, dass sie die Dat­en in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zur Ver­fü­gung stellt und ggf. direkt an die neue Anbi­eterin oder den neuen Anbi­eter über­mit­telt.

Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)

Unter bes­timmten Umstän­den kön­nen Sie der Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en wider­sprechen, wenn Sie Gründe gel­tend machen kön­nen, die sich aus Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben. Ins­beson­dere kön­nen Sie gegenüber pri­vat­en Ver­ant­wortlichen wider­sprechen, soweit diese die Daten­ver­ar­beitung allein auf ein berechtigtes Inter­esse stützen. Wollen Sie wider­sprechen, müssen Sie aktiv wer­den und uns Ihre beson­deren per­sön­lichen Gründe mit­teilen. Dies kön­nen z. B. beson­dere famil­iäre Umstände, aber auch schutzwürdi­ge geschäftliche Geheimhal­tungsin­ter­essen sein. Das Wider­spruch­srecht beste­ht allerd­ings dann nicht, wenn wir zwin­gende, in Artikel 21 DSGVO näher konkretisierte Gründe dar­legen.

 

 

3. Datenerfassung auf unserer Website

 

Cookies

Die Inter­net­seit­en ver­wen­den teil­weise so genan­nte Cook­ies. Cook­ies richt­en auf Ihrem Rech­n­er keinen Schaden an und enthal­ten keine Viren. Cook­ies dienen dazu, unser Ange­bot nutzer­fre­undlich­er, effek­tiv­er und sicher­er zu machen. Cook­ies sind kleine Text­dateien, die auf Ihrem Rech­n­er abgelegt wer­den und die Ihr Brows­er spe­ichert.

Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Cook­ies sind so genan­nte “Ses­sion-Cook­ies”. Sie wer­den nach Ende Ihres Besuchs automa­tisch gelöscht. Andere Cook­ies bleiben auf Ihrem Endgerät gespe­ichert bis Sie diese löschen. Diese Cook­ies ermöglichen es uns, Ihren Brows­er beim näch­sten Besuch wiederzuerken­nen.

Sie kön­nen Ihren Brows­er so ein­stellen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und Cook­ies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen sowie das automa­tis­che Löschen der Cook­ies beim Schließen des Brows­er aktivieren. Bei der Deak­tivierung von Cook­ies kann die Funk­tion­al­ität dieser Web­site eingeschränkt sein.

Cook­ies, die zur Durch­führung des elek­tro­n­is­chen Kom­mu­nika­tionsvor­gangs oder zur Bere­it­stel­lung bes­timmter, von Ihnen erwün­schter Funk­tio­nen erforder­lich sind, wer­den auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespe­ichert. Der Web­site­be­treiber hat ein berechtigtes Inter­esse an der Spe­icherung von Cook­ies zur tech­nisch fehler­freien und opti­mierten Bere­it­stel­lung sein­er Dien­ste. Soweit andere Cook­ies (z.B. Cook­ies zur Analyse Ihres Sur­fver­hal­tens) gespe­ichert wer­den, wer­den diese in dieser Daten­schutzerk­lärung geson­dert behan­delt.

 

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seit­en erhebt und spe­ichert automa­tisch Infor­ma­tio­nen in so genan­nten Serv­er-Log-Dateien, die Ihr Brows­er automa­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

 

  • Browser­typ und Browserver­sion
  • ver­wen­detes Betrieb­ssys­tem
  • Refer­rer URL
  • Host­name des zugreifend­en Rech­n­ers
  • Uhrzeit der Server­an­frage
  • IP-Adresse

Eine Zusam­men­führung dieser Dat­en mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenom­men.

Die Erfas­sung dieser Dat­en erfol­gt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­treiber hat ein berechtigtes Inter­esse an der tech­nisch fehler­freien Darstel­lung und der Opti­mierung sein­er Web­site – hierzu müssen die Serv­er-Log-Files erfasst wer­den.

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kon­tak­t­for­mu­lar Anfra­gen zukom­men lassen, wer­den Ihre Angaben aus dem Anfrage­for­mu­lar inklu­sive der von Ihnen dort angegebe­nen Kon­tak­t­dat­en zwecks Bear­beitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfra­gen bei uns gespe­ichert. Diese Dat­en geben wir nicht ohne Ihre Ein­willi­gung weit­er.

Die Ver­ar­beitung der in das Kon­tak­t­for­mu­lar eingegebe­nen Dat­en erfol­gt somit auss­chließlich auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen diese Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Dazu reicht eine form­lose Mit­teilung per E‑Mail an uns. Die Recht­mäßigkeit der bis zum Wider­ruf erfol­gten Daten­ver­ar­beitungsvorgänge bleibt vom Wider­ruf unberührt.

Die von Ihnen im Kon­tak­t­for­mu­lar eingegebe­nen Dat­en verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spe­icherung ent­fällt (z.B. nach abgeschlossen­er Bear­beitung Ihrer Anfrage). Zwin­gende geset­zliche Bes­tim­mungen – ins­beson­dere Auf­be­wahrungs­fris­ten – bleiben unberührt.

 

Anfrage per E‑Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E‑Mail, Tele­fon oder Tele­fax kon­tak­tieren, wird Ihre Anfrage inklu­sive aller daraus her­vorge­hen­den per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bear­beitung Ihres Anliegens bei uns gespe­ichert und ver­ar­beit­et. Diese Dat­en geben wir nicht ohne Ihre Ein­willi­gung weit­er.

Die Ver­ar­beitung dieser Dat­en erfol­gt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfül­lung eines Ver­trags zusam­men­hängt oder zur Durch­führung vorver­traglich­er Maß­nah­men erforder­lich ist. In allen übri­gen Fällen beruht die Ver­ar­beitung auf Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten Inter­essen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Inter­esse an der effek­tiv­en Bear­beitung der an uns gerichteten Anfra­gen haben.

Die von Ihnen an uns per Kon­tak­tan­fra­gen über­sandten Dat­en verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­fordern, Ihre Ein­willi­gung zur Spe­icherung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spe­icherung ent­fällt (z. B. nach abgeschlossen­er Bear­beitung Ihres Anliegens). Zwin­gende geset­zliche Bes­tim­mungen – ins­beson­dere geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten – bleiben unberührt.

 

Registrierung auf dieser Website

Beschäftigte der Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V. kön­nen sich reg­istri­eren, um zusät­zliche Funk­tio­nen zu nutzen (intern­er Bere­ich). Die dazu eingegebe­nen Dat­en ver­wen­den wir nur zum Zwecke der Nutzung des jew­eili­gen Ange­botes oder Dien­stes, für den Sie sich reg­istri­ert haben. Die bei der Reg­istrierung abge­fragten Pflich­tangaben müssen voll­ständig angegeben wer­den. Anderen­falls wer­den wir die Reg­istrierung ablehnen.

Die reg­istri­erten Mailadressen dür­fen nur für die Nutzung des inter­nen Bere­ichs und bei tech­nisch notwendi­gen Änderun­gen genutzt wer­den.

Die Ver­ar­beitung der bei der Reg­istrierung eingegebe­nen Dat­en erfol­gt auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen eine von Ihnen erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit wider­rufen. Dazu reicht eine form­lose Mit­teilung per E‑Mail an uns. Die Recht­mäßigkeit der bere­its erfol­gten Daten­ver­ar­beitung bleibt vom Wider­ruf unberührt.

Die bei der Reg­istrierung erfassten Dat­en wer­den von uns gespe­ichert, solange Sie auf unser­er Web­site reg­istri­ert sind und wer­den anschließend gelöscht. Geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten bleiben unberührt.

 

4. Analyse-Tools und Werbung

 

Google Analytics

Diese Web­site nutzt Funk­tio­nen des Web­analyse­di­en­stes Google Ana­lyt­ics. Anbi­eter ist die Google Ire­land Lim­it­ed (“Google”), Gor­don House, Bar­row Street, Dublin 4, Irland.

Google Ana­lyt­ics ver­wen­det so genan­nte “Cook­ies”. Das sind Text­dateien, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung der Web­site durch Sie ermöglichen. Die durch den Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieser Web­site wer­den in der Regel an einen Serv­er von Google in den USA über­tra­gen und dort gespe­ichert.

Die Spe­icherung von Google-Ana­lyt­ics-Cook­ies und die Nutzung dieses Analyse-Tools erfol­gen auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­treiber hat ein berechtigtes Inter­esse an der Analyse des Nutzerver­hal­tens, um sowohl sein Webange­bot als auch seine Wer­bung zu opti­mieren.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Web­site die Funk­tion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google inner­halb von Mit­glied­staat­en der Europäis­chen Union oder in anderen Ver­tragsstaat­en des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­sraum vor der Über­mit­tlung in die USA gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Serv­er von Google in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. Im Auf­trag des Betreibers dieser Web­site wird Google diese Infor­ma­tio­nen benutzen, um Ihre Nutzung der Web­site auszuw­erten, um Reports über die Web­siteak­tiv­itäten zusam­men­zustellen und um weit­ere mit der Web­sitenutzung und der Inter­net­nutzung ver­bun­dene Dien­stleis­tun­gen gegenüber dem Web­site­be­treiber zu erbrin­gen. Die im Rah­men von Google Ana­lyt­ics von Ihrem Brows­er über­mit­telte IP-Adresse wird nicht mit anderen Dat­en von Google zusam­menge­führt.

Brows­er Plu­g­in

Sie kön­nen die Spe­icherung der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung Ihrer Brows­er-Soft­ware ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen dieser Web­site vol­lum­fänglich wer­den nutzen kön­nen. Sie kön­nen darüber hin­aus die Erfas­sung der durch den Cook­ie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Web­site bezo­ge­nen Dat­en (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Ver­ar­beitung dieser Dat­en durch Google ver­hin­dern, indem Sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bare Brows­er-Plu­g­in herun­ter­laden und instal­lieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Wider­spruch gegen Daten­er­fas­sung

Sie kön­nen die Erfas­sung Ihrer Dat­en durch Google Ana­lyt­ics ver­hin­dern, indem Sie auf fol­gen­den Link klick­en. Es wird ein Opt-Out-Cook­ie geset­zt, der die Erfas­sung Ihrer Dat­en bei zukün­fti­gen Besuchen dieser Web­site ver­hin­dert: Google Ana­lyt­ics deak­tivieren.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nutzer­dat­en bei Google Ana­lyt­ics find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auf­tragsver­ar­beitung

Wir haben mit Google einen Ver­trag zur Auf­tragsver­ar­beitung abgeschlossen und set­zen die stren­gen Vor­gaben der deutschen Daten­schutzbe­hör­den bei der Nutzung von Google Ana­lyt­ics voll­ständig um.

Spe­icher­dauer

Bei Google gespe­icherte Dat­en auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cook­ies, Nutzerken­nun­gen (z. B. User ID) oder Werbe-IDs (z. B. Dou­bleClick-Cook­ies, Android-Werbe-ID) verknüpft sind, wer­den nach 14 Monat­en anonymisiert bzw. gelöscht. Details hierzu erse­hen Sie unter fol­gen­dem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de

 

5. Plugins und Tools

 

YouTube mit erweitertem Datenschutz

Unsere Web­site nutzt Plu­g­ins der Web­site YouTube. Betreiber der Seit­en ist die Google Ire­land Lim­it­ed (“Google”), Gor­don House, Bar­row Street, Dublin 4, Irland.

Wir nutzen YouTube im erweit­erten Daten­schutz­modus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Infor­ma­tio­nen über die Besuch­er auf dieser Web­site spe­ichert, bevor diese sich das Video anse­hen. Die Weit­er­gabe von Dat­en an YouTube-Part­ner wird durch den erweit­erten Daten­schutz­modus hinge­gen nicht zwin­gend aus­geschlossen. So stellt YouTube – unab­hängig davon, ob Sie sich ein Video anse­hen – eine Verbindung zum Google Dou­bleClick-Net­zw­erk her.

Sobald Sie ein YouTube-Video auf unser­er Web­site starten, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Serv­er mit­geteilt, welche unser­er Seit­en Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account ein­gel­og­gt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Sur­fver­hal­ten direkt Ihrem per­sön­lichen Pro­fil zuzuord­nen. Dies kön­nen Sie ver­hin­dern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account aus­loggen.

Des Weit­eren kann YouTube nach Starten eines Videos ver­schiedene Cook­ies auf Ihrem Endgerät spe­ich­ern. Mit Hil­fe dieser Cook­ies kann YouTube Infor­ma­tio­nen über Besuch­er unser­er Web­site erhal­ten. Diese Infor­ma­tio­nen wer­den u. a. ver­wen­det, um Video­sta­tis­tiken zu erfassen, die Anwen­der­fre­undlichkeit zu verbessern und Betrugsver­suchen vorzubeu­gen. Die Cook­ies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Gegebe­nen­falls kön­nen nach dem Start eines YouTube-Videos weit­ere Daten­ver­ar­beitungsvorgänge aus­gelöst wer­den, auf die wir keinen Ein­fluss haben.

Die Nutzung von YouTube erfol­gt im Inter­esse ein­er ansprechen­den Darstel­lung unser­er Online-Ange­bote. Dies stellt ein berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen über Daten­schutz bei YouTube find­en Sie in deren Daten­schutzerk­lärung unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 

OpenStreetMap

Wir nutzen den Kar­ten­di­enst von Open­StreetMap (OSM). Anbi­eterin ist die Open-Street-Map Foun­da­tion (OSMF), 132 Maney Hill Road, Sut­ton Cold­field, West Mid­lands, B72 1JU, Unit­ed King­dom.

Wenn Sie eine Web­site besuchen, auf der Open­StreetMap einge­bun­den ist, wer­den u. a. Ihre IP-Adresse und weit­ere Infor­ma­tio­nen über Ihr Ver­hal­ten auf dieser Web­site an die OSMF weit­ergeleit­et. Open­StreetMap spe­ichert hierzu unter Umstän­den Cook­ies in Ihrem Brows­er. Das sind Text­dateien, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung der Web­site durch Sie ermöglichen. Sie kön­nen die Spe­icherung der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung Ihrer Brows­er-Soft­ware ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen dieser Web­site vol­lum­fänglich wer­den nutzen kön­nen.

Fern­er kann Ihr Stan­dort erfasst wer­den, wenn Sie dies in Ihren Gerä­tee­in­stel­lun­gen – z. B. auf Ihrem Handy – zuge­lassen haben. Der Anbi­eter dieser Seite hat keinen Ein­fluss auf diese Datenüber­tra­gung. Details ent­nehmen Sie der Daten­schutzerk­lärung von Open­StreetMap unter fol­gen­dem Link: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Die Nutzung von Open­StreetMap erfol­gt im Inter­esse ein­er ansprechen­den Darstel­lung unser­er Online-Ange­bote und ein­er leicht­en Auffind­barkeit der von uns auf der Web­site angegebe­nen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

 

6. Eigene Dienste

Wir freuen uns über Ihr Inter­esse, sich bei uns zu bewer­ben (z.B. via Online-Bewer­bung*, per E‑Mail oder postal­isch). Im Fol­gen­den informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Ver­wen­dung Ihrer im Rah­men des Bewer­bung­sprozess­es erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en. Wir ver­sich­ern, dass die Erhe­bung, Ver­ar­beitung und Nutzung Ihrer Dat­en in Übere­in­stim­mung mit gel­ten­dem Daten­schutzrecht und allen weit­eren geset­zlichen Bes­tim­mungen erfol­gt und Ihre Dat­en streng ver­traulich behan­delt wer­den.

Umfang und Zweck der Daten­er­he­bung

Wenn Sie uns eine Bewer­bung zukom­men lassen, ver­ar­beit­en wir Ihre damit ver­bun­de­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (z. B. Kon­takt- und Kom­mu­nika­tions­dat­en, Bewer­bung­sun­ter­la­gen inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeug­nisse und Zer­ti­fikate, Noti­zen im Rah­men von Bewer­bungs­ge­sprächen etc.), soweit dies zur Entschei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungsver­hält­niss­es erforder­lich ist. Rechts­grund­la­gen hier­für sind § 26 BDSG (Anbah­nung eines Beschäf­ti­gungsver­hält­niss­es), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (all­ge­meine Ver­tragsan­bah­nung) und Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Ein­willi­gung). Enthält Ihre Bewer­bung beson­dere Kat­e­gorien per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en (bspw. Angaben zum Fam­i­lien­stand, Angaben zur Gesund­heit, ein Foto, ähn­lich sen­si­ble Dat­en gem. Art. 9 DSGVO), so gehen wir von Ihrer Ein­willi­gung zur Ver­ar­beitung, welche jed­erzeit wider­ruf­bar ist, aus. Diese Ein­willi­gung dient dazu, die Bewer­bung in ihrer vor­liegen­den Form berück­sichti­gen zu kön­nen. Die Dat­en wer­den keine Berück­sich­ti­gung im Bewer­bung­sprozess find­en, soweit nicht eine geset­zliche Verpflich­tung hier­für beste­ht.

Sie kön­nen auch eine, um die beson­deren Kat­e­gorien per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en bere­inigte Bewer­bung ein­re­ichen, ohne, dass dies Auswirkun­gen auf Ihre Chan­cen im Bewer­bungsver­fahren hat.

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den inner­halb unseres Stadtver­ban­des mit unseren ver­schieden Stan­dorten und Ein­rich­tun­gen auss­chließlich an Per­so­n­en weit­ergegeben, die an der Bear­beitung Ihrer Bewer­bung und der Stel­lenbe­set­zung beteiligt sind.

Sofern die Bewer­bung erfol­gre­ich ist, wer­den die von Ihnen ein­gere­icht­en Dat­en auf Grund­lage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durch­führung des Beschäf­ti­gungsver­hält­niss­es in unseren Daten­ver­ar­beitungssys­te­men gespe­ichert und Ihrer Per­son­alak­te beige­fügt.

Auf­be­wahrungs­dauer

Wenn wir Ihnen kein Stel­lenange­bot unter­bre­it­en kön­nen, Sie ein Stel­lenange­bot ablehnen, Ihre Bewer­bung zurückziehen, Ihre Ein­willi­gung zur Daten­ver­ar­beitung wider­rufen oder uns zur Löschung der Dat­en auf­fordern, wer­den die von Ihnen über­mit­tel­ten Dat­en inkl. ggf. verbleiben­der physis­ch­er Bewer­bung­sun­ter­la­gen (i.d.R. nur Anschreiben, Schriftverkehr und Noti­zen) nur für max­i­mal 6 Monate nach Abschluss des Bewer­bungsver­fahrens gespe­ichert bzw. auf­be­wahrt (Auf­be­wahrungs­frist), um die Einzel­heit­en des Bewer­bung­sprozess­es im Falle von Unstim­migkeit­en nachvol­lziehen zu kön­nen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Dieser Spe­icherung kön­nen Sie wider­sprechen, sofern Ihrer­seits berechtigte Inter­essen vor­liegen, die unseren Inter­essen über­wiegen.

Nach Ablauf der Auf­be­wahrungs­frist wer­den die Dat­en gelöscht, sofern keine geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht oder ein son­stiger Rechts­grund zur weit­eren Spe­icherung vor­liegt. Sofern ersichtlich ist, dass die Auf­be­wahrung Ihrer Dat­en nach Ablauf der Auf­be­wahrungs­frist erforder­lich sein wird (z. B. auf­grund eines dro­hen­den oder anhängi­gen Rechtsstre­its), find­et eine Löschung erst statt, wenn die Dat­en gegen­stand­s­los gewor­den sind. Son­stige geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en bleiben unberührt.

Eine Auf­be­wahrung und Spe­icherung für zukün­ftige oder andere Stel­lenauss­chrei­bun­gen erfol­gt auss­chließlich nur mit Ihrer aus­drück­lichen Zus­tim­mung.

Daten­sicher­heit

Wir haben diverse tech­nis­che und organ­isatorische Vorkehrun­gen getrof­fen um Ihre Bewer­bung und die im Rah­men Ihrer Bewer­bung erhobe­nen Dat­en vor Manip­u­la­tion und unberechtigten Zugrif­f­en zu schützen.

Ihre Rechte

Sie haben uns gegenüber hin­sichtlich Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en das Recht auf Auskun­ft, Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung, das Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, das Recht auf Wider­spruch nach Ein­willi­gung sowie ein Beschw­erderecht beim Säch­sis­chen Daten­schutzbeauf­tragten als Auf­sichts­be­hörde.

Name und Kon­tak­t­dat­en des Ver­ant­wortlichen gem. DSGVO

Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V.
Geschäfts­führerin Chris­tine Manz
Dem­mer­ingstraße 127, 04179 Leipzig
Tele­fon: 0341 35055 ‑122
Tele­fax: 0341 35055 — 232
E‑Mail: info@volkssolidaritaet-leipzig.de

Kon­tak­t­dat­en Daten­schutzbeauf­tragte bei Anliegen, Beschw­er­den oder Fra­gen:

Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V.
Daten­schutzbeauf­tragte — Frau Teske
Dem­mer­ingstraße 127, 04179 Leipzig
Tele­fon: 0341 35055 ‑130

E‑Mail: datenschutz@volkssolidaritaet-leipzig.de

Cook­ie-Ein­stel­lung

Bitte tre­f­fen Sie eine Auswahl. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu den Auswirkun­gen Ihrer Auswahl find­en Sie unter Hil­fe. Daten­schutz | Impres­sum

Ihre Auswahl wurde gespe­ichert!

Weit­ere Infor­ma­tio­nen

Hil­fe

Um fort­fahren zu kön­nen, müssen Sie eine Cook­ie-Auswahl tre­f­fen. Nach­fol­gend erhal­ten Sie eine Erläuterung der ver­schiede­nen Optio­nen und ihrer Bedeu­tung.

  • Alle Cook­ies, inkl. Track­ing, zulassen.:
    Jedes Cook­ie wie z.B. Track­ing- und Ana­lytis­che-Cook­ies.
  • Nur notwendi­ge Cook­ies zulassen.:
    Nur Cook­ies von dieser Web­site.

Sie kön­nen Ihre Cook­ie-Ein­stel­lung jed­erzeit hier ändern: Daten­schutz. Impres­sum

Zurück