Du suchst einen zukun­ftssicheren Beruf mit ein­er sinns­tif­ten­den Tätigkeit, bei der der Men­sch im Mit­telpunkt ste­ht? Mit ein­er Aus­bil­dung in der Pflege entschei­dest Du Dich für einen abwech­slungsre­ichen Beruf, in dem Du Ver­ant­wor­tung für hil­febedürftige Men­schen übern­immst. Als Pflege­fachkraft unter­stützt und förder­st Du ältere Men­schen in Ihrem All­t­ag und erhältst dafür jeden Tag unmit­tel­bare Dankbarkeit.

Fragen und Antworten

Hier find­est Du Antworten auf häu­fig gestellte Fra­gen bezüglich der Aus­bil­dung zur Pflege­fachkraft (m/w/d) beim Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V.

In Dein­er Aus­bil­dung zur Pflege­fachkraft erlernst Du die pro­fes­sionelle Pflege von Men­schen aller Altersstufen, von Jung bis Alt. Während der Aus­bil­dung kannst Du Deine per­sön­lichen Inter­essen und Stärken her­aus­find­en und im drit­ten Aus­bil­dungs­jahr ver­tiefen, z. B. in der ambu­lanten oder sta­tionären Langzeitpflege.

Die gen­er­al­is­tis­che Pflegeaus­bil­dung dauert 3 Jahre und begin­nt im Sep­tem­ber des jew­eili­gen Jahres.

Es ist eine duale Aus­bil­dung, d. h. mit the­o­retis­chem Unter­richt in der Schule sowie Praxi­sein­sätzen. Die Ein­sätze find­en in der sta­tionären und ambu­lanten Langzeitpflege, in einem Kranken­haus und weit­eren Bere­ichen statt.

In Dein­er dualen Aus­bil­dung wech­seln sich die The­o­rie- und Prax­is­phasen ab. Die the­o­retis­che Aus­bil­dung find­et bei unserem schulis­chen Part­ner, dem Bil­dungswerk Sach­sen des Deutschen Roten Kreuzes, in einem mod­er­nen Umfeld unter Ein­beziehung dig­i­taler Medi­en statt. Deine Pflichtein­sätze in der Prax­is absolvierst Du in unser­er sta­tionären und ambu­lanten Langzeitpflege, sowie in der pädi­a­trischen Ver­sorgung (Kinderpflege) des Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V. Deine Fremd­prak­ti­ka in der sta­tionären Akutpflege und Psy­chi­a­trie find­en im Helios Herzzen­trum und Helios Parkkranken­haus statt. Deine Aus­bil­dungs­pla­nung erhältst Du bere­its am Anfang Dein­er Aus­bil­dung, d. h. Du musst Dir keine Gedanken um einen Prak­tikum­splatz machen. Du wirst während dein­er Aus­bil­dung von erfahre­nen Prax­isan­lei­t­erin­nen und Prax­isan­leit­ern vor Ort begleitet.

Du hast Freude und Inter­esse mit älteren Men­schen zu arbeit­en und ihnen in ihrem All­t­ag zu helfen. Weit­er­hin bist Du auf medi­zinis­che Auf­gaben neugierig und kannst Dir einen krisen­sicheren Job im Schicht­di­enst vorstellen. Ein­füh­lungsver­mö­gen, Geduld, Teamgeist und Aufgeschlossen­heit zählen eben­so zu deinen Stärken wie Belast­barkeit und Verlässlichkeit.

Voraus­set­zun­gen für die Aus­bil­dung sind:

  • min­destens eine abgeschlossene 10-jährige Schul­bil­dung oder
  • min­destens eine abgeschlossene 9‑jährige Schul­bil­dung (Hauptschu­la­b­schluss) plus
    • eine abgeschlossene 2‑jährige Beruf­saus­bil­dung oder
    • eine min­destens 1‑jährige Assis­tenz- oder Helfer­aus­bil­dung bzw. Altenpflegehelfer*in oder Krankenpflegehelfer*in.
  • Min­destal­ter: 16 Jahre
  • sehr gute Aus­bil­dungsvergü­tung zzgl. Sonderzahlungen
  • 30 Tage Urlaub sowie zwei zusät­zliche arbeits­freie Tage pro Jahr
  • monatlich vom Arbeit­ge­ber aufge­ladene Guthabenkarte
  • fach­liche Begleitung durch erfahrene Praxisanleiter
  • ein Team, in dem Du willkom­men bist
  • Über­nahme- und Entwick­lungschan­cen nach der Aus­bil­dung (z. B. Auf­stieg zum Wohn­bere­ich­sleit­er oder Praxisanleiter)
  • Teil­nahme an Weiterbildungen
  • Wel­come-Day
  • Mit­spracherecht bei der Gestal­tung Dein­er Ausbildung
  • Ange­bote im Rah­men des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Jobtick­et der LVB
  • Kita-Betreu­ungsplätze (nach Verfügbarkeit)
  • Reini­gung der Dien­stk­lei­dung bzw. Wäschegeld
  • 1. Lehr­jahr: 1.500 EUR brutto
  • 2. Lehr­jahr: 1.600 EUR brutto
  • 3. Lehr­jahr: 1.700 EUR brutto

In Dein­er Aus­bil­dungszeit hast Du eine Prax­isan­lei­t­erin bzw. einen Prax­isan­leit­er oder eine erfahrene Fachkraft an Dein­er Seite. Eure Dien­st­pläne sind aufeinan­der abges­timmt, so dass ihr zu fes­ten Zeit­en zusam­me­nar­beit­et. Zudem führt ihr regelmäßig Reflex­ion­s­ge­spräche. Mit den anderen Auszu­bilden­den bist Du regelmäßig im Aus­tausch. Bei unseren jährlich stat­tfind­en­den Azu­bita­gen hören wir Deine Wün­sche und Vorschläge. Eben­so freuen wir uns, wenn Du Deine Erfahrung als Azu­bi z. B. auf Messen mit ein­bringst. So kannst Du Deine Aus­bil­dung aktiv mitgestalten.

Deine Bewer­bung send­est Du uns am besten per E‑Mail an bewerbungen@volkssolidaritaet-leipzig.de oder postal­isch an: Volkssol­i­dar­ität Stadtver­band Leipzig e.V. Stadt­geschäftsstelle, Dem­mer­ingstraße 127, 04179 Leipzig. Alter­na­tiv kannst Du dich über unsere Bewer­bung in zwei Schrit­ten bei uns bewerben.

Nach Dein­er erfol­gre­ich abgeschlosse­nen Aus­bil­dung bieten wir Dir eine Zukun­ft bei der Volkssol­i­dar­ität Leipzig in der voll­sta­tionären oder ambu­lanten Pflege mit vielfälti­gen Entwick­lungschan­cen, beispiel­weise zum Prax­isan­leit­er/-in oder Wohn­bere­ich­sleit­er/-in.

Und das bieten wir Dir noch

Du bist Dir noch nicht sich­er, welchen Beruf Du ergreifen möcht­est oder ob der Pflege­beruf genau das Richtige für Dich ist. Dann pro­biere Dich bei uns in einem Frei­willi­gen Sozialen Jahr aus oder absolviere ein Prak­tikum und lerne so die ver­schiede­nen Auf­gaben in der Altenpflege kennen.

Hier kannst du die Volkssolidarität Leipzig kennenlernen

Öffnet die Seite Boy's Day in einem neuen Fenster
Öffnet die Seite Jobmesse Leipzig in einem neuen Fenster
Öffnet die Seite stuzubi in einem neuen Fenster
Öffnet die Seite Schau Rein Sachsen in einem neuen Fenster